Achtsam durch den Tag – Woche 6: Auf die Körperhaltung achten

In dieser Woche ging es darum, sich der eigenen Körperhaltung bewusst zu werden. Einerseits sollte die Haltung und das jeweilige Körpergefühl wahrgenommen werden, andererseits sollte die Körperhaltung auch korrigiert werden. 

Da ich von Natur aus leider einen krummen Rücken habe, versuche ich sowieso ständig gerade zu sitzen und richte mich immer wieder auf, wenn ich meine zusammengesackte Haltung bemerke. Deswegen legte ich meinen Fokus in dieser Woche auf die bewusste Wahrnehmung der Körperhaltung. Da kam es mir paradoxerweise zu Gute, dass ich eine starke Erkältung bekam. Ich lag somit viel auf der Couch, konnte keinen Sport machen und blieb sogar einen Tag von der Arbeit zu Hause. Durch die fehlende Bewegung tat mein ganzer Rücken weh, ich war verspannt und sehnte mich nach Dehnung und Bewegung. Wenigstens konnte ich so meine Körperhaltung und -gefühle sehr gut wahrnehmen. Aber auch sonst spürte ich immer mal wieder in mich hinein: Wie sitze bzw. stehe ich gerade da? Im Auto, auf dem Bürostuhl, an der Supermarktkasse? Wie laufe ich durch die Gegend? Gebückt, aufrecht, mit gesenktem Kopf,…? Ich fing auch an, die Körperhaltung anderer Menschen wahrzunehmen. 

Natürlich habe ich auch stets meine Körperhaltung korrigiert. Das tut dem Rücken gut, sieht besser aus und ich finde es macht auch einfach Spaß und fühlt sich gut an gerade dazusitzen. Trotzdem war für mich das reine Wahrnehmen der Körperhaltung und des sich bewusst Werdens eine tolle Achtsamkeitsübung. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s