Doch keine Fruktoseintoleranz !!!

Nachdem sich trotz krasser Fruktosekarenz und zusätzlichem Verzicht auf Gluten nichts verbessert hat, habe ich mich an einen Facharzt gewendet. Auf meinen Hausarzt war ja kein Verlass…

Bis ich einen Termin für ein erstes Beratungsgespräch bekam, dauerte es etwas. Der Gastroenterologe ist dafür sehr nett und scheint auch kompetent. Er versorgte mich erst einmal mit einem ganzen Marathon an Arztterminen, die letzten liegen aktuell im September. Das ganze wird sich also noch etwas ziehen. Trotzdem bin ich sehr froh, dass endlich einmal etwas angestoßen wird und ich vielleicht irgendwann mal eine brauchbare Diagnose bekomme. Blutabnahme, Bauchultraschall und einen erneuten Fruktosetest habe ich schon hinter mehr. Und, ich konnte es kaum glauben: Der war negativ!!! Ich bin so sauer auf meinen unfähigen Hausarzt, auf Grund dessen falscher Diagnose ich wochenlang auf mein geliebtes Obst verzichtet habe!! Aber ich kann es nun eh nicht mehr ändern, und freue mich riesig über die zurückgewonnene Freude am Essen. Die letzten Tage habe ich schon fleißig „Obstparty gefeiert“ 😉

Diagnosemäßig hat mich das allerdings keinen Schritt weiter gebracht.  Sogar Gluten habe ich nun vorsichtig wieder eingeführt, damit geht es mir weder schlechter noch besser als vorher, aber wenigstens habe ich nun noch mehr leckere Lebensmittelauswahl. Wobei ich echt sagen muss, dass glutenfrei gar nicht schlimm ist. Ich habe mich in den letzten Wochen meiner enthaltsamen Ernährung mit vielen Unverträglichkeiten und Ernährungsformen auseinandergesetzt und dabei viel gelernt. Nun werde ich erst einmal wieder „alles“ essen und keine Experimente mehr anstellen, bin echt ratlos, woran es noch liegen könnte. Ich versuche trotzdem, das Essen so gut es geht zu genießen, Beschwerden habe ich ja so und so.

So viel als kurzes Update zu meinem Gesundheitszustand. Nun werde ich mich endlich mal wieder gesunden und abwechslungsreichen auf meinem Blog widmen können 🙂

Advertisements

3 Gedanken zu “Doch keine Fruktoseintoleranz !!!

  1. Mensch, das ist ja ein Ding! Ich habe ja auch ein ganzes Jahr voller Arzttermine und Untersuchungen hinter mir und es wurde schlussendlich nichts festgestellt. Die Gastroenterologin diagnostizierte dann Reizdarmsyndrom… praktisch bedeutet das keine klare Ursache, noch weniger klare Therapie. Ich esse seitdem eigentlich so weiter wie immer, also möglichst clean, denn wie du schon richtig bemerkst, die Beschwerden sind sowieso da! Jetzt war ich gerade 3 Wochen im Urlaub und war beschwerdefrei… Also vielleicht doch Stress als Auslöser? Kaum bin ich daheim geht es auch wieder los… Und mit so einem Murks muss man sich dauerhaft befassen -.- ich hoffe jedenfalls, dass du noch eine vernünftige Diagnose erhältst!! 🙂 glg Katrin

    Gefällt 1 Person

    1. Noch zur Info: im Urlaub habe ich alles andere als Clean gegessen. Es gab hauptsächlich Weißbrot, Fertiggerichte (Camping) und Fastfood/Süßigkeiten… Umso erstaunlicher!

      Gefällt mir

    2. Ach Mensch, ich mag die Diagnose Reizdarm gar nicht, ich bin der Meinung es muss da einfach eine Ursache geben … 😦 Wir fahren bald in den Urlaub und ich habe das auch schon oft gehört, ich bin mal sehr gespannt. Und da es nach Italien geht möchte ich keinesfalls auf das ganze leckere Essen dort verzichten 😉 Danke dir! LG

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s