Cleaner Berry-Cheesecake – glutenfrei und fruktosearm

Cleane Käsekuchenrezepte gibt es viele. Da wollte ich unbedingt mein eigenes kreieren, und zwar wirklich CLEAN – ohne Proteinpulver, Vanillepuddingpulver etc. Dazu natürlich glutenfrei, fruktosearm und gesund. Herausgekommen ist folgendes Rezept:

IMG_3320

Zutaten

Für den Boden/Rand:

5 EL glutenfreie Haferflocken

5 EL gemahlene Mandeln

2 EL Reiskleie

1 TL Cashewmus

3 EL Kokosöl

1 TL Cashewmus

1/3 -1/2 kleine Banane

Zimt

Für die Füllung:

400g Quark

150g Vanillejoghurt

Vanille aus der Mühle

2 EL Reissirup

1 Ei

1 Eigelb

Beeren nach Wahl

Die Zutaten für den Boden mit einem ZerkleiIMG_3307nerer (Pürierstab müsste auch gehen) zu einer homogenen Masse verarbeiten. Genaue Mengenangaben sind hier nicht so einfach, das Öl und die Banane einfach so verwenden, dass die Masse nicht so zu bröselig, aber auch nicht zu weich wird. Die gefettete Form damit auskleiden und im vorgeheizten Backofen bei 170° Ober-/Unterhitze 10 Minuten lang anbacken.

In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten:IMG_3308

Den Quark und den Joghurt glatt rühren. Eigelb, Vanille und Reissirup unterrühren. Die zwei Eiweiß steif schlagen und unter die Creme heben. Auf den Boden geben und mit Beeren dekorieren. Am besten ein wenig eindrücken. Ca. 40-45 Minuten lang backen.

IMG_3310

Anmerkungen:

– Die Mengenangaben sind für eine kleine Springform. Meine hat einen Durchmesser von 17cm und da ich noch ein wenig Creme übrig hatte, habe ich daraus noch vier kleine Muffins mit Beeren gemacht – quasi Käsekuchenmuffins ohne Boden.

– Der Kuchen ist wirklich komplett gesund und ohne Zucker! Klar, dass er also nicht wie ein echter Käsekuchen schmecken kann. Trotzdem finde ich ihn sehr sehr lecker.IMG_3313

– Nicht erschrecken, die Cremefüllung geht beim Backen ziemlich auf und wäre bei mir fast über den Rand gelaufen. Beim Abkühlen fällt sie aber wieder in sich zusammen und hat dann bei mir perfekt zum Rand gepasst.

– Wer Früchte problemlos verträgt kann natürlich auch noch mehr Beeren direkt unter den Teig mischen, ich musste mich bloß in der Menge begrenzen.

– Zu Nüssen und Fruktoseintoleranz gibt es ja wie gesagt unterschiedliche Meinungen. Der Kuchen ist ziemlich fruktosearm, aber vielleicht sollte man aufgrund der Mandeln nicht zuviel davon essen 😉

– Quark und Joghurt können natürlich problemlos laktosefrei gestaltet werden – ist bei mir sowieso der Fall 🙂

– Anstelle von Reiskleie könnte ich mir Haferkleie oder (Vollkorn-)Mehl vorstellen.

IMG_3332

Advertisements

Ein Gedanke zu “Cleaner Berry-Cheesecake – glutenfrei und fruktosearm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s